Monatsarchiv: Juli 2013

Das Haus Mühlenstraße 20 – Die zweite Geburt eines Quedlinburger Fachwerkhauses

Rueckansicht-Hotel-Domschatz

Es ist eine Geschichte, die an das Schicksal des Vogels aus mythischen Erzählungen erinnert: »Wie der Phönix aus der Asche« erlebt das Haus Mühlenstraße 20, das heutige Hotel Domschatz, zu Beginn der 1990er Jahre seine Wiederauferstehung. Dafür verantwortlich ist die Göttinger Architektin und Diplom-Ingenieurin Angelika Drews. Die gebürtige Thüringerin verliebt sich nach der Wende auf Anhieb in die Fachwerkstadt Quedlinburg. Gemeinsam mit ihrem Mann lässt sie das Haus fachgerecht restaurieren und sanieren. Der Umbau ist für sie mehr als nur irgendein Projekt. Es ist ein Kraftakt, der nur mit viel Herzblut zu stemmen ist. Am Ende entsteht aus vielen Bauzeichnungen das Haus wie wir es heute als Hotel Domschatz kennen: Mit seiner grünen Fachwerkfassade, den roten Balkenköpfchen und dem roten Dach ist es wieder ein lebendiger Ort geworden, der Quedlinburg-Besuchern ein wunderschönes Zuhause auf Zeit bietet. (mehr …)