Hotel Quedlinburg: 7 Dinge, die bei Ihrer Hotelwahl wichtig sind

Hotel-Quedlinburg

Hotel Quedlinburg: Sie haben die Schönheit Quedlinburgs für sich entdeckt und sind jetzt auf der Suche nach einem passenden Hotel? Um ein unvergessliches Erlebnis in unserer Fachwerkstadt zu genießen, sind die richtigen Informationen entscheidend. Wie Sie am besten nach Quedlinburg kommen, welche Lage Ihr Hotel haben sollte und ob das Frühstück im Preis inbegriffen ist, sind nur einige von vielen Dingen, die Sie bei der Wahl Ihres Hotels wissen sollten. Um Ihnen zeitintensive Recherchen zu ersparen, haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen kurz und knapp zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren. Quedlinburg freut sich auf Ihren Besuch.


Hotel-Quedlinburg-Aussenansicht

Unser Hotel bietet Ihnen eine einzigartige Lage am Fuße des Schlossbergs. Ihre Zimmerbuchung können Sie telefonisch oder online vornehmen. Wir freuen uns auf Sie.


Kostenloser Domschatz Kurier

Erhalten Sie attraktive Buchungsangebote und die neuesten Quedlinburg-Infos per E-Mail. Exklusiv nur für Sie als Abonnenten unseres kostenlosen Domschatz Kuriers.Hotel-Domschatz-Kurier


Hotel Quedlinburg Nr. 1: Anreise mit Auto, Bus und Bahn

Hotel-Quedlinburg-Anreise

Hotel mit Bahnanschluss 😉 Die Quedlinburger Bimmelbahn vor unserem Haus – Foto: lehnerfoto.de

Die erste Frage, die sich bei der Reiseplanung stellt: Wie komme ich am besten nach Quedlinburg?

Mit dem Auto erreichen Sie unsere Fachwerkstadt über die Nordharzautobahn B6, die westlich an die A395 und östlich an die A14 angeschlossen ist.

Auch die Anreise per Bahn ist dank des Quedlinburger Bahnhofs möglich. Von dort gelangen Sie mit dem Taxi oder zu Fuß in die Stadt.

Als Beispiel: Vom Bahnhof zu unserem Hotel sind es 1,4 Kilometer.

Eine weitere Möglichkeit ist der Flixbus, der am Quedlinburger Bahnhof hält. So gelangen Sie u.a. von Berlin, Leipzig, Göttingen, München und Hamburg mit einer direkten Busverbindung nach Quedlinburg.

Hotel Quedlinburg Nr. 2: Parkplätze für Autos

Hotel-Quedlinburg-Parkplaetze

Blick vom Schlossberg auf die romantischen Gassen Quedlinburgs – Foto: lehnerfoto.de

Wir haben diesem Punkt einen eigenen Abschnitt gewidmet, da es aus Erfahrung ein großes Thema ist.

Vorab ist wichtig zu wissen, dass Sie mit Quedlinburg eine Fachwerkstadt besuchen, die aus mittelalterlichen Strukturen gewachsen ist.

Das ist sehr schön an den schmalen Straßen zu sehen, die bis heute die damals übliche Breite besitzen.

Viele Straßen sind deshalb als Einbahnstraße ausgewiesen.

Das ist wundervoll authentisch, aber gleichzeitig auch eine echte Herausforderung für Autofahrer.

Zum Glück ist die Altstadt fußläufig zu erreichen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Ihr Auto an geeigneten Parkplätzen abzustellen. Hier ist ein Link zu Google Maps, der Ihnen helfen wird.

Als Beispiel: Unser Haus hat dank seiner Lage eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen direkt am Haus sowie weitere Parkplätze in knapp einer Minute Entfernung.

Hotel Quedlinburg Nr. 3: Die Lage ist wichtig

Hotel-Quedlinburg-Lage

Blick auf das Hotel Domschatz und den Schlossberg – Foto: lehnerfoto.de

Sie wissen aus eigener Erfahrung wie wichtig die Lage eines Hotels ist.

Es sollte ruhig und gleichzeitig auch nahe genug an den Sehenswürdigkeiten gelegen sein.

Zusätzlich sollte es einfach mit dem Auto erreichbar sein.

Ein kleiner Tipp: Schauen Sie sich die Lage der Hotels, die für Sie in Frage kommen, vorher auf Google Maps an.

Quedlinburg ist mit vielen Hotels gesegnet, die mitten in bzw. am Rande der Altstadt liegen.

Die Faustformel lautet: je näher am Markt, desto größer die Herausforderung, direkt mit dem Auto dorthin zu gelangen.

Um auf Nummer sicher zu gehen, kontaktieren Sie Ihr Hotel in Quedlinburg vorab, um die Parkplatzsituation zu klären.

Das Besondere an den Quedlinburger Hotels ist, dass die Lage der Häuser einen individuellen Reiz besitzen.

Ob direkt am Markt, in einer romantischen Gasse oder am Schlossberg: Die Auswahl ist groß.

Als Beispiel: Das Hotel Domschatz liegt direkt am Schlossberg mit der Stiftskirche St. Servatius, das Wahrzeichen der Stadt. Bis zum Markt sind es 650 Meter.

Der Weg dorthin führt durch romantische Gassen und romantische kleine Plätze wie der Finkenherd, der knapp 100 Meter von unserem Hotel entfernt ist.

Hotel Quedlinburg Nr. 4: Der Reiz des Fachwerks

Hotel-Quedlinburg-Fachwerk

Romantische Fachwerkgasse in Quedlinburg – Foto: lehnerfoto.de

Der Reiz Quedlinburgs sind die vielen erhaltenen Fachwerkhäuser, in denen die meisten Hotels untergebracht sind.

Wir reden hier von Häusern, die knapp 200 Jahre und älter sind.

Bei der Restaurierung und Renovierung Anfang der 1990er Jahre haben die Fachwerkexperten wahre Wunder vollbracht.

Aber auch sie waren an die Raumverhältnisse gebunden, die zum Zeitpunkt des Hausbaus üblich waren.

Das ist ein Fakt, den Sie bei der Hotelwahl im Hinterkopf behalten sollten.

Nach Meinung der meisten Gäste ist es aber genau das, was ein Hotel in Quedlinburg so besonders macht: das authentische Erlebnis einer über Jahrhunderte erhalten gebliebenen Fachwerkstadt.

Hotel Quedlinburg Nr. 5: Lecker Frühstück

Hotel-Quedlinburg-Fruehstueck

Das Fruehstuecksbuffet des Hotel Domschatz – Foto: florian-busch.de

Hand aufs Herz: Was ist das Beste an einem Hotel? Natürlich das Frühstück.

Brötchen holen, Tisch decken, Kaffee aufsetzen: Was Sie in ihren eigenen vier Wänden in der Eile des Alltags selbst organisieren müssen, wird in einem Hotel für Sie erledigt.

Das Einzige, was Sie noch tun müssen: Ihr Frühstück genießen.

Das romantische Kerzenlicht auf dem Frühstückstisch gibt es wortwörtlich obendrauf.

Jeder kennt das wunderbare Gefühl, aus einem reichhaltigen Frühstücksbuffet die persönlichen Favoriten auszuwählen.

Rühreier mit Speck und ohne, Brötchen und Brot mit Wurst, Marmelade oder doch lieber Käse? Probieren Sie alles durch, das ist das Schöne an einem Frühstücksbuffet.

Vergessen Sie nicht eine Schüssel Müsli und das frische Obst zu kosten.

Sie haben eine Idee bekommen, was wir unter einem richtigen Frühstück verstehen.

Um es kurz zu machen: Bei der Wahl des Hotels spielt die Qualität des Frühstücks eine große Rolle.

Versuchen Sie deshalb in Ihrem Hotel in Quedlinburg vorab zu erfahren, was zum Frühstück angeboten wird.

Hotel Quedlinburg Nr. 6: Schnelle und bequeme Internetverbindung

Hotel-Quedlinburg-Internet

Gaestecomputer im Hotel Domschatz – Foto: lehnerfoto.de

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen bei den Gästen beim Thema Unterhaltung der Fernseher die Priorität hatte.

Heutzutage ist die Frage nach dem Wlan-Passwort ganz weit vorne.

Mit dem Handy, Tablet oder Laptop die E-Mails checken, einen Blick auf die sozialen Medien werfen oder ein Videoanruf mit den Liebsten daheim starten: Das Internet ermöglicht uns, hautnah dran zu sein am Leben.

Allerdings nur, wenn das Internet des Hotels mitspielt.

Natürlich könnten Sie auch mit Ihrem mobilen Internetzugang die wichtigsten Dinge erledigen, aber sollten Sie wirklich Ihr kostbares Datenvolumen verschwenden, wenn es der Job des Hotels ist, für Internet zu sorgen?

Wir als Hotel Domschatz haben die Botschaft der Gäste verstanden: W-LAN und ein kleines Schild mit dem Passwort in jedem Zimmer.

Und auch die Geschwindigkeit passt. Selbst wenn Sie Ihre Lieblingsserie streamen, bleibt unsere Internetverbindung stabil.

Hotel Quedlinburg Nr. 7: Sehenswürdigkeiten in der Stadt und der Umgebung

Hotel-Quedlinburg-Sehenswuerdigkeiten

Schlossberg und Stiftskirche St. Servatius – Foto: lehnerfoto.de

Sie haben sich für ein Hotel in Quedlinburg entschieden?

Dann ist die große Frage, was Sie sich in der Stadt anschauen sollten.

Wir sagen unseren Gästen immer: Quedlinburg ist eine einzige große Sehenswürdigkeit.

Sie hat eine lange und reiche Geschichte.

Das Stadtrecht wurde im Jahr 994 verliehen.

Sie haben richtig gelesen: Quedlinburg ist knapp 1000 Jahre jung.

Als Königspfalz wählten die Ottonen Quedlinburg als Ort, um Ostern zu feiern, das wichtigste christliche Fest.

Stellvertretend für das ottonische Erbe ist die Stiftskirche St. Servatius auf dem Schlossberg, deren Anblick Sie von unserem Hotel genießen können.

Ebenfalls beeindruckend sind die über 2000 Fachwerkhäuser Quedlinburgs.

Einzigartig ist das zusammenhängende Stadtbild, das aus mittelalterlichen Strukturen gewachsen ist und seit dem 17. Jahrhundert von Zerstörungen weitgehend verschont blieb.

Zum authentischen Erlebnis gehören auch die schmalen romantischen Gassen mit ihrem Kopfsteinpflaster.

Entsprechendes Schuhwerk ist zu empfehlen.

Damit sind Sie gut gerüstet, um Quedlinburg zu erkunden.

Schlendern Sie über den Markt mit dem schönen Rathaus, probieren Sie ein Stück Käsekuchen am Finkenherd, wo Sie auch die Feininger-Galerie und das Klopstockhaus finden, genießen Sie den Blick vom Münzenberg auf die Stiftskirche St. Servatius und bewundern Sie den Domschatz in der Stiftskirche selbst.

Zum Glück sind die Wege in Quedlinburg kurz.

Wenn Sie mehr zu den Sehenswürdigkeiten in unserer Stadt erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen unseren Blogpost: Quedlinburg Sehenswürdigkeiten: 7 Orte, die Sie sehen sollten.

Wenn Sie das reizvolle Quedlinburger Umland erkunden möchten, dann werfen Sie einen Blick auf einen weiteren Blogpost von uns: 7 Dinge, die Sie im Quedlinburger Umland erleben sollten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß in unserer Fachwerkstadt.